< Konzeptkoppel Plattdüütsk in d’ Unnerricht
12.02.2019 00:00 Alter: 345 days

Lehrerfortbildung: „Jürgen Christian Findorff und das Teufelsmoor“

12.2., 14 bis 17.30 Uhr, Lilienthal


Das Jahr 2020 steht in der Region zwischen Elbe und Weser ganz im Zeichen des 300. Geburtstages von Jürgen Christian Findorff (1720 – 1792). Nicht zuletzt durch die Arbeit des „Moorkommissars“ wurden 42 Siedlungen mit über 1000 Siedlerstellen zwischen Lilienthal und Ostendorf bei Bremervörde gegründet. In vielen Dörfern wird dieses Jubiläum mit einer Vielzahl von Veranstaltungen 2020 gefeiert.

Für Grundschule und Sekundarstufe I haben Heike Brüning (Grundschule Kuhstedt) und Andrea Schwarz (Grundschule Falkenberg in Lilienthal) eine „Moorkiepe“ mit Unterrichtsmaterial für Unterrichtsstunden in unterschiedlichen Fächern, Thementage oder eine Projektwoche zusammengestellt.

Dabei werden unterschiedliche Aspekte der Besiedlung des Moores und der Persönlichkeit Jürgen Christian Findorffs, zum Teil auch auf Niederdeutsch aufgegriffen:

·        Die Entstehung eines Moores, Tiere und Pflanzen im Moor

·        Die Person Jürgen Christian Findorffs (ok op Platt)

·        Die Besiedlung und Siedlungsstrukturen im Teufelsmoor

·        Versuche mit Torf (ok op Platt)

·        Die Darstellung des Moors in der Kunst

·        Die Moorkolonisation als „Geschichtstheater“ (ok op Platt)

In dieser Fortbildung sollen die Moorkiepe vorgestellt und in verschiedenen Workshops mit Heike Brüning, Andrea Schwarz, Ines Hünlein (GS Moorriem) und Hans-Hinrich Kahrs (Gym. Warstade) einzelne Aspekte vertieft werden.

 

Termin:               Mittwoch, 12. Februar 2020, 14:00 Uhr  – 17:30 Uhr

Ort:                    Lilienhof Worphausen, Worphauser Landstraße 26a,

                          28865 Lilienthal

Zielgruppe:         Lehrkräfte an Grundschulen und der Sekundarstufe I,

Pädagogische MitarbeiterInnen, ehrenamtlich an Schulen Tätige

Die Veranstaltung wird in Zusammenarbeit von Landesschulbehörde und Landschaftsverband Stade durchgeführt.

Anmeldungen bis 5. Februar 2020 an Andrea.Schwarz@nlschb.de